NetBSD als mini Server

Jetzt hatte ich BeOS, puppylinux, Mac system 7.5, OS/2 und Android als ThinClient-Server ausprobiert, mit zeitlichen bedingten immer grösser werdende Hardware Problemchen. Nun ist Zeit für was "modernes", naja, nicht ganz. NetBSD ist auch schon seit 1993 aktiv.

Das Gute daran sind die Unmengen an Ports, sogar ein Toaster funktioniert...

Diese Seiten (und noch ein paar andere Subdomains) werden von einem 10ZiG RBT616, alias Clientron U800, alias chippc XPD4741 bedient. Und da werkelt NetBSD in der aktuellen Version. Dieser ThinClient hat zwar 1,6GHz und viel RAM, dennoch würde auch Geode LX mit 500MHz damit klarkommen.

Das Ganze, wie immer, mit sparsamen 9W betrieben.

Zur Installation gibt es nicht viel zu sagen, ausser dass keine vorgefertigten live-CDs oder ähnliches existieren - lohnt halt nicht. Obiger Server läuft auf einen 1Gb grossen Flash-Speicher, mit gemounteten USB-Stick für grössere Datenmengen.
Als Server wird keine X-Umgebung benötigt, somit werden gerade mal 500MB belegt.
Die ISO und/oder Image-Datei erlaubt die Installation über ein USB-Stick und dort befolgt man das Frage-Antwort-Spiel...

Posted on 18 Aug 2018, 12:37 - Category: NetBSD
Comments - Edit - Delete


HP Jornada 690

Der Jornada 690 ist/war ein sog. PDA von Hewlett-Packard, die irgendwann Ende der 90er auf den Markt kamen. Satte 133MHz eines Hitachi SH3 Prozessors mit 32MB RAM und mittels CF-Karte bis zu 8GB Speicherplatz.
Und mit Touchscreen und echte kleine Tastatur - allerdings mit WinCE...

Aber es geht auch anders, einmal mit einem Linux-Port namens JLime, das letzte Release heisst Vargtass; mittlerweile nur im webarchive zu finden.

Oder doch aktuell und winzig --> NetBSD/hpcsh!

Das Ganze ist vor allem ohne seriellen, aber proprietären Kabel schwierig, da nicht viele unixoide Systeme das NetBSD-Filesystem beherrschen. Da sollte man doch NetBSD erstmal auf ein Zweitrechner installieren; eine wirkliche aktuelle live-CD gibt es nicht. Damit die CF-Karte in zwei Partitionen teilen, ca. 120MB für DOSe - hier kommen die Startprogramme fürs WinCE rein. Und der Rest fürs NetBSD/hpcsh.

Was soll ich sagen, es funktioniert tatsächlich, sogar mit X-windows. Mittels 16-bit PCMCIA Ethernetkarte ist man sogar im Netz

Posted on 16 Aug 2018, 18:49 - Category: NetBSD
Comments - Edit - Delete


Pages: [1]